Häufig gestellte Fragen

Hypnose ist ein Zustand, in dem sich der Körper und Geist völlig entspannen und Sie einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein für positive Veränderungen erhalten. Im hypnotischen Zustand ist auch Ihr Bewusstsein viel aktiver und aufnahmefähiger. Zu jeder Zeit hören Sie alles, Sie können sprechen, lachen, sich bewegen und auch entscheiden, selbständig aus dem hypnotischen Zustand herauszukommen.  

  • Hypnose hat nichts mit "Schlafen" zu tun.
  • Sie verlieren NIE die Kontrolle!
  • Sie werden nicht manipuliert.
  • Sie können sich an alles erinnern.

Was ist Hypnose?

Hypnose ist ein Zustand, in dem sich der Körper und Geist völlig entspannen und Sie einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein für positive Veränderungen erhalten. Im hypnotischen Zustand ist auch Ihr Bewusstsein viel aktiver und aufnahmefähiger. Zu jeder Zeit hören Sie alles, Sie können sprechen, lachen, sich bewegen und auch entscheiden, selbständig aus dem hypnotischen Zustand herauszukommen.  

  • Hypnose hat nichts mit "Schlafen" zu tun.
  • Sie verlieren NIE die Kontrolle!
  • Sie werden nicht manipuliert.
  • Sie können sich an alles erinnern.

Wie fühlt sich Hypnose an?

Jeder empfindet  es anders. Mal fühlt man sich leicht, mal fühlt man sich schwer. Man fühlt sich wohl, entspannt, nicht anders als im Alltag. Es ist etwa so wie wenn man sich im Urlaub sonnt und sich einfach nur entspannt. Ebenso beschreiben Klienten oft eine tiefe Zufriedenheit und Ruhe. Man reagiert in Hypnose viel spontaner, gefühls – und bildbezogen. Man hört alles und nimmt alles wahr. Manchmal zweifeln Klienten daran, überhaupt in Hypnose gewesen zu sein, weil es sich so natürlich anfühlt.

Spüre ich, dass ich in Hypnose bin?

Das lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Manche berichten, sich während der Hypnose "anders" gefühlt zu haben, wieder andere fühlten sich nicht besonders anders als auch sonst. Nicht immer merkt man genau, wie tief man in Hypnose ist, da sich der Zustand so natürlich anfühlt. Allerdings kann ein erfahrener Hypnosetherapeut aufgrund von gewissen äusserlichen, beobachtbaren Vorgängen sagen, wenn jemand in Hypnose ist. Dazu braucht es eine gewisse Erfahrung, Praxis und Wissen – gute, seriöse, kompetente Ausbildung.

Kann ich den Erfolg der Hypnosesitzung – Hypnosetherapie beeinflussen?

Den Erfolg der Hypnosesitzung / Hypnosetherapie kann man sehr massgeblich beeinflussen! Der Erfolg ist von verschiedensten Faktoren abhängig: Vertrauen gegenüber dem Hypnosetherapeuten, der Bereitschaft zur Zusammenarbeit, sich ganz auf die Methode einzulassen, dem Willen & Leidensdruck und Motivation zur Veränderung, der Einstellung, die Suggestionen für sich zu akzeptieren, sich im Vorfeld bereits Gedanken zu machen, was die Zielsetzungen und Erwartungen an diese Hypnosetherapie sind und ob die Zielsetzungen und Erwartungen auch realistisch sind.

In der Hypnosetherapie arbeiten wir ursachenorientiert, was letztendlich lösungsorientiert ist. Das bedeutet, Sie liegen nicht einfach da und wir suggerieren Ihnen Dinge, sondern Ihre aktive Mitarbeit ist gefragt. Unser Ziel ist es, dass sich innert kurzer Zeit der gewünschte Erfolg in der Hypnosetherapie einstellt. Keine langwierigen Sitzungen. Mit Ihrer aktiven Mitarbeit kommen wir zum Ziel.

Wir arbeiten mit ursachenorientierter Hypnosetherapie. Es gibt unterschiedliche Vorgehensweisen, unterschiedliche Techniken, wie unerwünschte Verhaltensmuster/ Blockaden aufgelöst werden können. Es hat sich gezeigt, dass die ursachenorientierten Hypnose am effektivsten und am nachhaltigsten ist, sofern diese der Klient auch zulässt. “Regress to cause and fix it” ist unser Motto. Auf Deutsch: “Zurück zur Ursache und löse sie auf.” Dann werden sich auch all die Blockaden und die Verhaltensmuster, die damit zusammenhängen, auflösen.

Ist jede Person hypnotisierbar?

Jeder von uns hat schon hypnotische Zustände erlebt, war sich dessen aber möglicherweise nicht bewusst, beispielsweise beim Kinobesuch, wo man mit den Akteuren mitfühlt und in spannenden Szenen der Puls ansteigt oder in sehr traurigen Szenen die Augen wässrig werden, oder wenn man beim Autofahren plötzlich feststellt, dass man Zuhause angekommen ist, ohne bewusst das Fahrzeug gelenkt zu haben.

Hat man dabei geschlafen? Nein! Das Bewusstsein war immer noch hellwach, jedoch hat das Unterbewusstsein die Steuerung/Kontrolle übernommen.

Studien haben gezeigt, dass ein geschulter Hypnotiseur bei rund 97% aller Personen eine mittlere bis tiefe Trance (Somnambulismus) erreicht und nur 1-2% in einer leichten Trance bleiben.

Kann eine Person gegen ihren Willen hypnotisiert werden?

Nein, auf keinen Fall. Hypnose ist immer die Anleitung und Begleitung des Hypnotiseurs zu einer Selbsthypnose.

Die hypnotisierte Person hat immer die Kontrolle darüber, was passiert. Eine hypnotisierte Person kann sich jederzeit - wenn sie das möchte - aus dem hypnotischen Zustand herausholen, egal wie tief die Trance ist.

Image
Image