Ablauf einer Hypnosetherapie, auch online möglich!

Wir sind auch während dieser Zeit des "Social Distancing" für Dich da und halten alle Hygiene- und Abstandsregeln ein. Du kannst bei uns eine

Online-Hypnose-Sitzung 

buchen. Das funktioniert ganz einfach:

Du benötigst dazu einen Computer oder Notebook mit einer Webcam und Mikrofon oder ein iPad, notfalls geht auch einfach ein Handy.

Nachdem wir einen Termin vereinbart haben, schicken wir Dir per Email einen Link, den Du anklickst und direkt mit uns via Zoom verbunden bist, ohne dass Du ein Programm herunterladen musst. Alle weiteren Details erklären wir Dir gerne im persönlichen Telefongespräch, wo wir auch gleich den Termin fixieren.

 

 Nachdem ein Termin bei uns gebucht wurde, findet folgender Ablauf statt:

1. Vorgespräch, Anamnese und Klärung von Fragen

Hier erläutern wir den genauen Ablauf der Hypnosetherapie und machen eine Bestandesaufnahme. Dies kann bei einer Erstkonsultation gut 30 – 60 Minuten dauern.

2. Definition Ziele und Erwartungen 

Was sind die Erwartungen an die Hypnosetherapie, welche Ziele sollen erreicht werden?

3. Einleitung / Herbeiführung Hypnose und Vertiefung

4. Eigentliche Hypnosetherapie

Ca. 30 – 90 Minuten, je nach Thema

5. Auflösen der Hypnose

6. Sofern notwendig – Nachgespräch

7. Feedback/Nachfassen


Für einen Ersttermin sollten bis zu 3 Stunden eingerechnet werden. Es kann sein, dass ein Zweittermin notwendig wird, speziell wenn diverse Themen abgearbeitet werden.

Wichtiger Hinweis

Seriöse Hypnotiseure machen keine Heilversprechungen und diagnostizieren auch keine Krankheiten. Als Hypnosetherapeut aktivieren wir mit unseren Methoden und unserem Wissen die Selbsterkennungs- und Selbstheilungskräfte des Klienten. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Therapiemethoden nicht den Besuch beim Arzt noch dessen diagnostische Tätigkeit oder Behandlung ersetzen sollen und können. Dies gilt ebenfalls für die Einnahme oder das Absetzen von Medikamenten oder Therapien, die Ihnen vom Arzt verschrieben und empfohlen wurden. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt.
Image
Image